* Tourist-Information Bad Rippoldsau-Schapbach * Kurhausstr.2 * 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach / Schwarzwald * Tel.+49(0)7440-913940 *

Alternativer Wolf- und Bärenpark

Der Wolf- und Bärenpark bietet in Not geratenen Bären ein neues Zuhause in  natürlicher Umgebung. Derzeit leben im Park Jurka, die Mutter von Bruno, der 2006 erschossen wurde, Ben, Pold und Schapi. Sie fühlen sich im Park sehr wohl. 

Der Park hat täglich geöffnet von November bis März in der Zeit von 10 - 16 Uhr und von April bis Oktober von 10 - 18 Uhr. 

.....................................................................................................................

Der Burgbachwasserfall

Der 32m hohe Wasserfall zählt zu den höchsten freifallenden Wasserfällen in Baden-Württemberg und zu den schönsten im Schwarzwald. Über eine senkrecht aufsteigende Felswand stürzen die Wasser des Burgbachs zu Tal und fließen durch das "Burgbachtal" und münden beim Hotel G'stehr in die Wolf.

 

 

......................................................................................................................

Der Glaswaldsee

Ein Eiszeitgletscher hat diesen Karsee aus dem Buntsandstein herausgehobelt. Er diente einst den Flößern als Schwellweiher, um mit dem angestauten Wasser die gefällten Stämme zu Tal zu schwemmen. Im Jahr 1743 gab es eine Katastrophe, als sich im Frühjahr wegen einer raschen Schneeschmelze eine große Menge Wasser hinter dem Wall aufstaute. Diesem Druck hielt der Damm nicht mehr stand. Der See lief schlagartig aus, und die Flutwelle zerstörte im Seebachtal mehrere Bauernhöfe und riss auch die Bewohner mit. Aufgrund seiner Unberührtheit zählt der Glaswaldsee zu den herrlichsten „klaren blauen Augen" des Schwarzwaldes. Der Name des Sees kommt von einer Glashütte, die im 17. Jahrhundert mitsamt einem Weiler im Seebachtal stand. Dort wurde in früheren Zeiten Glas für die Flaschen des Rippoldsauer Sauerbrunnens hergestellt.

........................................................................................................................

Der Kupferberg

Ein kleines "Bergdorf" in 705 m Höhe. Von dort oben hat man eine herrliche Aussicht in die Täler - bei klarem Wetter sieht man bis in die Vogesen.
Der Schwarzwaldverein Ortsgruppe Schapbach unterhält die"Otmarhütte", ein Wanderheim mit Vespermöglichkeiten. Sie ist in den Sommermonaten jeden Sonntag ab 13.00 Uhr geöffnet.

 

..................................................................................................................

Wald-Kultur-Haus

Eine Zeitreise zu den alten Waldberufen im Wolftal erlaubt das Wald-Kultur-Haus im Holzwald. Es von 1.April bis 30.Oktober jedes Jahr täglich von 8.00 Uhr - 20.00 Uhr geöffnet.

 

 

 

.............................................................................................................

Wallfahrtskirche Mater Dolorosa

Die Wallfahrtskirche Mater Dolorosa ist von 1953-1956 restauriert worden im ursprünglichen Stil. Um 1140 wurde das Benediktiner-Priorat errichtet, der Zelle des hl. Nikolaus.

Die Wallfahrt zur Gnadenmutter Maria blühte im 18.Jahrhundert bis zur Aufhebung des Klosters. Nach vorübergehendem Erlöschen durch die Säkularisation erfuhr die Wallfahrt seit 1886 eine neue Blüte, die bis Heute anhält.

Jeden Freitag findet um 8.45 Uhr ein Wallfahrtsgottesdienst statt. Am Freitag vor Palmsonntag ist der große Wallfahrtstag zu den Sieben Schmerzen Mariens.

........................................................................................................................

Pfarrkirche St. Cyriak

Die Türme der Pfarrkirche von St. Cyriak in Schapbach sind schon von weitem sichtbar. Die Kirche wurde 2007 im Innenraum komplett saniert, der barocke Stil der Kirche erscheint wieder im vollem Glanz.

..........................................................................................................

Der Kastelstein

Der Kastelstein liegt auf einer Höhe von 823 Meter, ist ein markanter Buntsandsteinfelsen und ein besonderes Naturdenkmal.  Der Fels hat eine längliche Gestalt und besteht aus mehreren horizontal gelagerten, unterschiedlich harten Gesteinsschichten. Selbst der Großherzog Friedrich von Baden mit seiner Gemahlin Großherzogin Luise ließen es sich nicht nehmen, im Sommer 1858 dieses Felsengebilde zu besuchen und zu bestaunen.

 

 

 

Der Klagstein

Ein Abstecher zum Klagstein, einer Felsformation aus Sandsteinmonolithen, lohnt sich. Es eröffnet sich dort eine grandiose Panorama-Sicht auf die Bergkronen der näheren und weiteren Umgebung - bei guter Fernsicht sieht man bis in die Schwäbische Alb.

 

 

 

 

Senenswertes im Wolftal

Im Wolftal, in dem Bad Rippoldsau-Schapbach liegt gibt es zahlreiche Ausflugsziele, die es lohnt anzusteuern. 

 

Dorotheenhütte Wolfach

In der Glashütte mit Schauofen können Sie das alte Handwerk des Mundblasens aktiv erleben. Weihnachtsdorf, WMF-Ausstellung u.v.m. Die Dorotheenhütte befindet sich in Wolfach imGlashüttenweg.

 

 

 

MiMa

Das MiMa, Mineralien- und Mathematikmuseum Oberwolfach, zeigt nicht nur einzigartige Schätze an Mineralien der Region oder kunstvolle Einblicke in die Welt der Mathematik, sondern gerade auch die spannende Verbindung von Mathematik und Mineralien. Installationen zum Thema Symmetrie und Kristallographie lassen Sie diese beiden Gebiete auf neue Weise verstehen.

 

 

 

Bruno's Motorradbühne

Lassen Sie sich in "Bruno's Motorradbühne" faszinieren von liebevoll restaurierten Prachtstücken der Motorrad-Nostalgie. 

Bruno's kleine Motorradwelt finden Sie im Dachgeschoss der Tourist-Info in Oberwolfach-Kirche, Sportplatz 8

  • Sehenswertes
  • Sehenswertes
  • Sehenswertes